Sie befinden sich hier: 
MC-Mittelhessen.de / Veranstaltung

» Veranstaltung

Referat – 06.06.2011

Neuproduktentwicklung in hart umkämpften Märkten
Referent(In):

Hans Peter Rodenkirch

Firma:

Bereichsleiter Marketing, Hailo-Werk

Internet: www.hailo.de
Veranstaltungsort:

Mettler-Toledo GmbH
Ockerweg 3
35396 Gießen
www.mt.com 

Beginn:

19:00 Uhr

Anmeldeschluss: 06.06.2011

Details

Hailo bewegt sich mit seinem Markenleiternsortiment in einem sehr preisorientierten Marktsegment im europäischen Non Food Bereich. Der Leiternmarkt wird zu 50 % dominiert von Private Label Produkten und Preiseinstiegsartikeln. Dazu kommt, dass Leitern zu den Low Interest Produkten im Handel gehören und im Durchschnitt eine Lebensdauer von > 15 Jahren besitzen.

Gleichzeitig war der Markt im Bereich DACH in den letzten 10 Jahren eher von einem "Preiskampf" als von einem Produktwettbewerb geprägt.

Mit dem Jahr der MarkenLeiter hat Hailo in 2009/10 diese Ära beendet und mit Hilfe von neuen Produktkonzepten den Strategiewechsel erfolgreich im Markt umgesetzt.

Im Herbst 2010 wurde mit einer Weltneuheit, der Hailo ParkettLine, die Innovation im Leiternsegment eingeführt. Auf Basis einer breit angelegten Zielgruppenmarktforschung wurde diese neue Leiternserie konzipiert. Die konsequente problemlösungsorientierte Neuentwicklung spricht vor allem weibliche Käufergruppen an und öffnet hier ein neues Marktsegment.

Der gesamte Kommunikationsauftritt unterstreicht den "wohnlichen" Charakter der Hailo ParkettLine. Die Handelspartner haben dieses neue Produktkonzept sehr begrüßt und die Einführung z. T. mit TV Kampagnen unterstützt. Somit wurde die Hailo ParkettLine für alle Beteiligten zum Erfolg.

» Presse

08.06.2011 - Gießener Anzeiger

Vortrag beim Marketingclub über Entwicklung von neuen Produkten für hart umkämpfte Märkte

Hailo-Marketingexperte Hans Peter Rodenkirch und Marketing-Clubpräsidentin Andrea Janzen mit der neuen Hailo-Leiter und Plüsch-Hund Bruno.

Über „Neuproduktentwicklung in hart umkämpften Märkten“ referierte Hans Peter Rodenkirch vor dem Marketingclub Mittelhessen. Rodenkirch wusste, wovon er sprach. Er ist Bereichsleiter für Marketing der Hailo-Werke (Haiger) und versicherte, dass der Einkauf in der Haushaltsbranche zu 90 Prozent von Männern dominiert werde, die glaubten zu wissen, was Frauen im Haushalt bräuchten.

In Sachen Leitern sei dieses Dilemma besonders offensichtlich: In jedem Haushalt stünden sie, allerdings würden Frauen sie meist nicht benutzen. „Toilettenpapier ist emotionaler als eine Leiter“, sagte er zu dem notwendigen, aber selten geliebten Haushaltsutensil. Frauen nähmen lieber einen Stuhl oder stellten sich auf einen Tisch, obwohl dabei - bewiesenermaßen - das Unfallrisiko extrem hoch sei.

Gründe sind seiner Meinung nach schnell zu finden: Meist würden die Haushaltsleitern vom Mann benutzt und ebenso auch verschmutzt. Daher seien die Marketingexperten der Hailo-Werke auf die Idee einer zweiten Leiter eigens für die Hausfrau gekommen. Diese sei mit vier Tritten etwas höher als die kleinen Stehleitern, aber für Frauen noch gut handhabbar.

Deren spezielle Attraktivität für Frauen werde durch eine weitere Idee unterstützt. Oftmals seien die Kunststoffenden einer Leiter schadhaft, so dass die Hausfrau sie nicht mehr gerne einfach auf das Parkett oder Laminat stellen würde, weil sie Folgeschäden befürchte.

„Frauen sind ergebnisorientiert“, sagte er: „Die lassen sich dann etwas einfallen, legen unter oder benutzen sie bei empfindlichen Böden nicht.“ Also habe man bei dem Unternehmen über einen Schutz nachgedacht. Nach einigen Versuchen sei man auf einen zweiteiligen Fuß gekommen, der aufklappbar sei. Die äußere Kappe ist aus Kunststoff gefertigt und schützt eine weichere Innenfläche, die man dann auch Parkett- oder Laminatböden stellen kann. Daher trage diese Produktlinie den Namen „ParkettLine“.

Für die Vermarkung ist Hailo, so Rodenkirch, „ durchaus innovative Wege gegangen“. So seien das Unternehmen mit der Haushaltsleiter für Frauen im Internet in verschiedenen sozialen Netzwerken präsent. „Allein in Facebook haben wir 500 Aufrufe, das finde ich bei einem solchen Produkt durchaus beachtlich“, sagte er.

Für die emotionale Seite sorgt ein kleiner Plüschhund, ein Basset. Wie der Vierbeiner und die gesamte neue Produktlinie bei Frauen ankommen, das hätten sie beim Kölner Karneval ausprobiert, und zwar mit einer sehr guten Resonanz. „Der Hund hat mittlerweile einen Namen. Er heißt Bruno“, sagte Rodenkirch abschließend. Dieser tierische Sympathieträger wird demnächst auch in die Baumärkte kommen, um diese Leitern für Frauen zu bewerben.

Weitere Trends in Sachen Leitern verriet der Referent auch noch: Für die besonders anspruchsvolle Frauen habe man die Produktlinie „LifeStyleLine“ entwickelt und für den Mann die „Championsline“.

Nach dem Referat informierte Holger Fischer über die Qualifizierungsoffensive des Landkreises Gießen. Fischer, Qualifizierungsbeauftragter des Landkreises Gießen, berät seit 2003 kleine und mittlere Unternehmen in Stadt und Landkreis Gießen zu allen Fragen der beruflichen Weiterbildung und über Förderprogramme. Er lud die Teilnehmer zu einem Gespräch ein.

RedakteurIn: FotografIn: Internet: Datei/Download:
cz cz